Schweizer Dialekte für Sprachaufnahmen

Möchten Sie eine Schweizer Off-Stimme für Ihre internationale Produktion buchen? Auf dieser Seite gebe ich Ihnen einen Einblick in die Schweizer Sprachkultur.

Wenn ich Produktionsanfragen von deutschsprachigen Nachbarn oder dem internationalen Umfeld erhalte, fragen sie mich meistens für eine Voiceover-Produktion in “Schweizerdeutsch” an. Schweizerdeutsch ist aber nicht gleich Schweizerdeutsch. Zum einen gibt es die in der Deutsch-Schweiz gesprochenen, regionalen Dialekte. Diese variieren von Region zu Region stark und werden von unseren Deutschen Nachbarn meist nicht verstanden. Zum anderen gibt es das sogenannte Schweizer Hochdeutsch. Das versteht jeder Deutsche, hat durch die frankophone Nähe der deutschen Schweiz aber einen etwas anderen Wortschatz.

Schweizer Dialekte, Schweizerdeutsch, Sprachkarte, Schweizer Sprachen

Der geografische Sprachraum des Schweizerdeutschen  resp. der Schweiz

Aber wann wird in der Schweiz bei Medienproduktionen ein Dialekt gesprochen und wann Hochdeutsch/Bühnendeutsch?

Die meisten Deutschen Produktionsfirmen gehen davon aus, dass die Deutsch-Schweizer Schweizerdeutsch reden, schreiben und sich dies auch in den Medien wiederspiegelt. Hier ein paar Facts zur Schweizer Sprachkultur:

  • Schweizerdeutsch existiert als offizielle Sprache nicht. Die verschiedenen Dialekte werden nur gesprochen, Rechtschreiberegeln sucht man vergebens.

 

  • Schriftlich wird immer in Standarddeutsch kommuniziert. Ausnahme ist der persönliche Kontakt mit Bekannten und Freunden im lockeren Austausch (z. B. bei Kurznachrichten). Dann wird der eigene regionale Dialekt frei interpretiert geschrieben.

 

  • Im Fernsehen wird oft ein "neutrales Schweizerdeutsch" gesprochen. Ausnahme sind Nachrichten und ca. 50 % der Werbespots, die einen internationalen/offiziellen Charakter ausstrahlen wollen.

 

  • Voiceovers in Deutsch werden fast immer von Schweizern mit Bühnendeutsch-Erfahrung gesprochen. Wegen den französischen Einflüssen und dem speziellen helvetischen Wortschatz im Hochdeutsch der Schweiz, werden Sprecher aus Deutschland selten gebucht.

 

  • Bei nationaler Werbung in Schweizerdeutsch ist es sehr entscheidend, welcher Dialekt eingesetzt wird. Gefragt ist meistens ein Mix zwischen Zürichdeutsch und Berndeutsch was faktisch der Dialekt aus Olten, Soloturn ist. Dies ist sprachlich die neutrale Mitte der Deutschschweiz und wird vom Grossteil der Schweizer im Medienkonsum als “neutral” betrachtet.

So werden die regionalen Dialekte unter Schweizern wahrgenommen

Eine subjektive "Beziehungsanalyse" der grösseren Schweizer Sprachregionen:

 

  • Baslerdeutsch kommt vor allem bei den Zürchern, aber auch bei den meisten anderen Kantonen nicht sehr gut an.

  • Ostschweizer Dialekte (z.B. St. Gallen, Thurgau, Schaffhausen) kommen bei den meisten Schweizern schlecht an.

  • Zürcher gelten wegen des eher harten Dialekts und dem schnellen Lebensstil im Resten der Schweiz als eingebildet, bietet sich aber bei progressiver Kommunikation an!

  • Berner gelten wegen ihrem gemütlichen Dialekt als langsam, werden aber von den meisten geschätzt.

  • Walliser findet der Grossteil sympathisch, von den meisten Deutschschweizern werden sie aber nur schwer verstanden.

  • Bündner-Deutsch ist bei vielen beliebt, es wird aber ein wenig mit einem Bergbauern-Image verbunden.

  • Zentralschweizer (Luzern, Zug, Schwyz, Uri, Nidwalden, Obwalden, Glarus) gelten als angenehm und sympatisch.

Zürichdeutsch, Berndeutsch, Schwizertütsch, Sprecher, Tonstudio

Diese Karte demonstriert eindrücklich die sprachliche Vielfalt in der Schweiz. Untersucht wurde, wie in den verschiedenen Kantonen der Rest eines Apfels benannt wird. Link zur iOS App.

Eine Publikation der Universität Zürich.

Die Schweizer untereinander verstehen sich meistens problemlos. Es kommt jedoch immer wieder vor, dass spezifische Begriffe von Kanton zu Kanton verschieden sind (siehe Karte). Die Dialekte, die innerhalb der Deutschschweiz am Besten verstanden werden, spricht man in den Kantonen Zürich, Aargau, Luzern und Zug.

Über den Autor der Webseite

Andy Zimmermann ist freischaffender Off-Sprecher für die Schweizer Dialekte Zürichdeutsch, Berndeutsch sowie Hochdeutsch.

Dank eigenem Tonstudio kann er eine Sprachaufnahme effizient produzieren. Dialektbezogene Hörbeispiele können auf dieser Subseite angehört werden

Angebot einholen

Andy Zimmermann wird Sie als Off-Stimme beeindrucken. Füllen Sie einfach hier das Kontaktformular aus und er setzt sich innerhalb 24 Stunden mit Ihnen in Verbindung. Alternativ könenn Sie auch direkt einen Skype Call starten! 

Dank seiner kompetenten, schnellen und unkomplizierten Art, haben Sie innert kürzester Zeit eine hochwertige Sprachaufnahme, die Ihrem Produkt auf der stimmlichen Ebene einen professionellen Auftritt garantiert.

Mögliche Produktionsformen - klicken Sie auf einen Themenbereich um Audiobeispiele zu hören!
Schweizerdeutsch aufs Korn genommen

Ein amüsanter Song zur Vielfältigkeit des Schwiizerdütsch ist auf dem neuen Album des Schweizer Künstlers Bligg zu hören. Darauf liefern sich selbsbewusste Dialekte-Vertreter einen verbalen Kampf um den schweizerischsten Dialekt ;-)

 

Viel Spass mit: “MundART”

Der Song kann unter anderem bei iTunes gekauft werden.

© 2011-2020 Andy Zimmermann - Schweizer Sprecher für Deutsch und Schweizerdeutsch.